Programm


Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Verlängerung der Sonderausstellung „Leseland DDR“

4. Januar - 23. April

5,00 €

Das Literaturhaus verlängert die Sonderausstellung „Leseland DDR“ bis zum Welltag des Buches am 23. April 2023.

Die Ausstellung erzählt vom Eigensinn der Menschen, die sich ihre Lektüre nicht vorschreiben lassen wollten und die für rare Bücher Schlange standen. 20 Ausstellungstafeln mit Texten und Bildern laden zu einer anschaulichen Zeitreise ein. Die Schau wirft nicht nur in Texten und Bildern, sondern auch über Interviews und Filmdokumente, die über einen QR-Code mit dem Smartphone abgerufen werden können, Schlaglichter auf die grenzüberschreitende Kraft, die die Bücher entfalteten und die Weltreisen über die Mauern des Landes hinweg ermöglichten. Mit den Schriftstellerinnen und Schriftstellern in der Friedlichen Revolution und der DDR als Thema in der Ge­genwartsliteratur endet die Zeitreise.

Autor der Ausstellung ist der Historiker und Publizist Stefan Wolle, wissenschaftlicher Direktor des Berliner DDR-Museums und einer der besten Kenner der ostdeutschen Zeitgeschich­te seit 1945. Die Gestaltung übernahm der Leipziger Grafiker Thomas Klemm. Die Ausstellung wurde von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegeben.

Der Eintritt beträgt 5,– Euro.

 

Details

Beginn:
4. Januar
Ende:
23. April
Eintritt:
5,00 €

Veranstaltungsort

Literaturhaus „Uwe Johnson“
Im Thurow 14
Klütz, Mecklenburg-Vorpommern 23948 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
03882522387